Ein Bericht des Chronisten Brunnenbräu:

Treffpunkt, Unterkunft und zentraler Ausgangspunkt der „Tour de Bier“ des Jahres 2005 war der Brauerei-Gasthof Drei Kronen in Memmelsdorf bei Bamberg.

Direkt nach der Ankunft und einem kleinen Bier zur Stärkung besichtigten wir unter Hans-Ludwig Straubs Führung die Brauerei und machten uns anschließend mit dem Linienbus auf nach Bamberg, wo wir uns das Fränkische Brauereimuseum  im Rahmen einer interessanten Führung anschauten und anschließend die Gelegenheit nutzten, beim Handwerkermarkt auf dem Bamberger Marktplatz nahezu alle Bamberger Biere probieren zu können. Die Bamberger Brauereien hatten einen Stand aufgebaut, an dem für wenig Geld ihre hervorragend gezapften Biere zu verkosten waren. Der Abend des ersten Tages klang im „Drei Kronen“ aus, wo wir uns ein spezielles Biermenü schmecken ließen, das durch die dazu passenden Biere abgerundet wurde.

Der Sonnabend führte uns mit einem Reisebus zunächst nach Staffelstein, wo wir nicht nur das Kloster Vierzehnheiligen besichtigten, sondern auch im Brauhaus der Brauerei Trunk direkt nebenan einen Frühschoppen zu uns nehmen konnten. Im nahe gelegenen Uetzing besuchten wir anschließend die Büttnerei Weis, wo noch in guter, alter Handarbeit Holzfässer produziert werden, wo aber auch nahezu jedes moderne Bierfass instand gesetzt und renoviert werden kann. Nur ein paar Häuser weiter kocht Metzger Reichert in seinem Wurstkessel nicht nur leckere Wurst, sondern braut dort auch ein exzellentes Hausbier, das er in seinem Metzgerladen verkauft.

Weiter führte uns die Tour bei herrlichem Sonnenschein durch ein wunderschön gelegenes Tal bis zum Hübner-Bräu in Steinfeld, wo wir uns beim Original der Brauerei, Otto, das Bier schmecken ließen.

Auf der Rückreise nach Memmelsdorf genossen wir erneut das wunderbare Wetter und die schöne fränkische Natur, bevor wir dann direkt neben den „Drei Kronen“ im Brauereigasthof Höhn das „Görchla-Fest“ besuchten und das leckere Görchla-Bier genossen.

Am nächsten Morgen hatte der eine oder andere, dem das „Görchla-Fest“ gar zu gut gefallen hatte, kleine Augen, was aber niemanden davon abhielt, trotzdem mit Interesse an der Besichtigung der Brauerei des Brauereigasthofs „Höhn“ teilzunehmen.

Ein letzter kleiner Schluck des vorzüglichen Bieres rundete die „Tour de Bier 2005“ ab, bevor sich die Teilnehmer wieder auf den Weg in Richtung Heimat machten.

28.09.2014 | 5928 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode